Messen hilft – Zwischenstand beim HJKA2017

Eigentlich, ja eigentlich dachte ich bis eben, dass ich gar nicht so schlecht in der Zeit liege mit meiner Herbststrickjacke.

Gestern Abend habe ich noch die beiden unteren Rückenteilstücke zu einem verbunden und Vorderteile und ein Ärmel habe ich auch schon fertig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

……..bis ich dann gerade Fotos für den aktuellen Zwischenstandsbericht bei Monika mache!

Ich hatte mich bei den Vorderteilen irgenwie schon vorher über die „schmalen Ärmel“ gewundert … aber messen, ach nein ….das machen ja nur Profis! Und der bin ich eben nicht.

Wahrscheinlich bin ich aber auch genau deswegen nicht darauf gekommen, dass es so nicht stimmen kann.

Nun ja, auf jeden Fall, passt es so mal gar nicht.

Wenn ich den Ärmel messe, komme ich auf die gewünschten 20 cm in etwa…..

Nur das Ärmelstück meiner Vorderteile ist eben nur halb so lang.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich leg das nun erstmal zur Seite. Vielleicht kann ich auch noch ein Stück anstricken an die Vorderteile. Dazu muss ich dann wahrscheinlich nochmal die Hilfe meiner Kollegin beanspruchen. Ich würde nie wieder alle Maschen in einer gleichmäßigen Reihe auf die Nadeln bekommen…. mal sehen.

Finaltermin ist also auf jeden Fall utopisch für mich. Vielleicht nächstes Jahr! Das schwarz ist ja zeitlos 😉

 

PS: Die Ärmel habe ich nach fachgerechter Beratung über Instagram statt glatt rechts wie in der Anleitung vorgesehen auch kraus rechts gestickt.

 

5 Gedanken zu “Messen hilft – Zwischenstand beim HJKA2017

  1. Oh, wie schade! Das tut mir wirklich leid, so etwas ist ärgerlich. Bei mir wird auch immer wieder ein Teil geräufelt, egal wie fortgeschritten es ist. Es ist für mich einfacher mit einer anderen Anleitung neu anzufangen!
    LG Monika

  2. Oh je, das ist aber schade. Die Jacke sieht sonst so schön aus. Ich drücke die Daumen, dass du es noch gerettet bekommst und spätestens zum Finale des Herzens eine schöne Jacke hast. Nur nicht verzagen.

    Liebe Grüße
    Gabi

    • Liebe Susan, danke für den Tipp und den Link.
      Vielleicht ist ja doch noch nicht alles zu ribbeln.
      Wahrscheinlich stricke ich dann erstmal am Rücken weiter – da ist ja noch nichts schief gelaufen und versuche dann mein Glück zur Rettung der Vorderteile. Lg, Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.