Sewing by the Sea – die Erste

IMG_7125Als Alexandra im letzten Jahr den Termin und Ort des Näh-Events bekannt gegeben hat, habe ich zunächst etwas gezögert, mich dann aber doch entschieden den Weg in Kauf zu nehmen und meinen Geburtstag mal ganz anders zu feiern.

 

 

 

 

Um die Anreise etwas zu entzerren und mir den Luxus einen Bummels -ganz allein für mich – zu ermöglichen, bin ich schon am Mittwoch nach Lübeck gefahren.

Dort hatte ich tollstes Wetter und habe einen netten Tag verbracht.

IMG_7137 IMG_7138

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag ging es dann – mit dem quasi obligatorischen Stop bei Stoff und Stil- weiter nach Noer.

IMG_7189

IMG_7190

 

IMG_7191

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier war ich nach Steffi die Zweite und wir haben zunächst einen Ausflug an den Strand gemacht.

IMG_7151 IMG_7181

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem irgendwie tyischen Jugendherbergs-Abendessen haben wir nach einer kurzen Vorstellungsrunde  an den Nähmaschinen losgelegt.

IMG_7156

 

 

 

 

IMG_7154

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich hatte ja verschiedenen Projekte dabei und konnte so bequem auswählen, worauf ich gerade Lust hatte.

Bis auf kurze Unterbrechungen durch Essen, Schlaf und einen kurzen Abstecher an die Ostsee wurde quasi durchgenäht. Obwohl wir ja einen Tag mehr als bei der AnNäherung in Bielefeld hatten, hatte ich das Gefühl, es wurde noch „verbissenener“ an den Projekten gearbeitet.

Meinen Geburtstag habe ich dieses mal nähend verbracht. Standesgemäß mit Ständchen um 0 Uhr 🙂

Von meiner ambitionierten Projektauswahl habe ich einiges geschafft:

Am ersten Abend ging es mit einer Kapuzenjacke los – damit ich beim Finale vom Brot und Butter nähen wenigstens etwas vorzuweisen habe.

IMG_7159 IMG_7161

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tochter und Mann wurden ebenfalls bedacht.

IMG_7172 IMG_7177

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Fischerock ist auch fertig geworden. Dank Hella hat er nun einen Saum aus schönem türkisen Schrägband. Das Foto hat Monika netterweise zur Verfügung gestellt.

IMG_8733

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bluse fehlen noch Knöpfe und Saum.

IMG_7217

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Tasche ist nach der Fehlerkorrektur inzwischen fertig gestellt. IMG_7222

 

 

 

 

 

 

Alles in allem war es ein tolles Wochenende mit sehr netter Gesellschaft. Wenn es sich irgendwie einrichten lässt, komme ich gerne wieder.

Wer schauen mag, wie die anderen Damen es erlebt haben, der schaue bitte hier.

 

P.S. : Der Mann war zu Hause auch sehr kreativ. Mein Geschenk wurde mühevoll per Hand vernäht. Von innen zeigten sich eine echte Nähschlampenqualitäten 😉

Ich habe mich aber doch sehr über den Aufwand den er sich gemacht hat gefreut.

IMG_7195 IMG_7196 IMG_7204

 

AnNÄHerung 2016

IMG_5530Es war wieder soweit:

38 Nähverrückte treffen sich in der Jugendherberge in Bielefeld und nähen fast rund um die Uhr.

 

 

 

AnNäherung heißt:

  • auch Tage danach bräuchte eine noch frei, um die ganzen Eindrücke zu verarbeiten und neu entstandene Nähpläne aufstellen zu können
  • jeder Elektriker würde die Hände über dem Kopf zusammenschlagen
  • Schlaf wird überbewertet
  • der Begriff „Futter-Neid“ bekommt eine ganz andere Bedeutung
  • es entstehen neue Leidenschaften (Stichwort Paspelliebe)
  • ein unvergessliches Wochenende
  • wer nicht gerade raucht oder das Auto umparkt, kommt quasi 2 Tage nicht an die frische Luft

Das muss eine einfach mal live erleben.  Bielefeld ist meist schnell belegt, aber Alex hat hier noch Platz.

Es war mal wieder sehr schön mit Euch!

IMG_5529-x

IMG_5543

Nähbloggerinnentreffen in Köln 2015

Am Wochenende hatte ich die Ehre bei einem Treffen in Köln mit 50 nähverrückten Frauen dabei zu sein.

Ich habe kaum Fotos gemacht weil ich die Eindrücke einfach live genossen habe.

Einen kurzen Bericht möchte ich Euch aber nicht vorenthalten.

IMG_5246Los ging es bei Regenwetter, aber im Lieblingsrock.

Natürlich – auf anraten den Mannes – mit großem Koffer und viel Platz für Stoff.

Er denkt ganz gut mit :))))

 

 

 

IMG_5250Rechtzeitig in Köln angekommen, musste ich vorab für die Tochter noch einen Maus-Pin kaufen.

 

 

 

 

Ein großes Hallo dann am Bahnhof beim ersten Zusammentreffen. Manch eine kannte ich bereits und bei manchen habe ich das Gesicht zum Blog oder zum Twitter-Account neu kennengelernt.

Nach einer kurzen Stadtführung mit nähnerdigen Highlights ging es dann in zwei Stoffläden.

IMG_5255So sehen  Einkaufswagen aus, wenn viele Stoffsüchtige shoppen.

 

 

 

 

IMG_5256
IMG_5257Nach einer kurzen Stärkung ging es dann für mich mit einer Gruppe in den Wax-Print-Laden in Köln Kalk.

So schöne bunte Stoffe!!!

Es wurde viel bestaunt, beratschlagt und geteilt.

 

 

 

 

 

 

IMG_5261Unsere Beute lässt sich gut sehen.

 

 

 

 

Kurzer Zwischenstopp im Hotel und dann gleich weiter zu einem tollen Abend im Palanta.

IMG_5265 IMG_6332Für jede gab es ein genähtes Dömchen als Erinnerung und leckeres Essen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Rückweg ins Hotel gestaltete sich wg der Sperrungen etwas schwierig,aber da wir zu viert waren, haben wir auch diese Zeit noch für vielseitige Gespräche genutzt.

Sonntag sind wir in eine sehr interessante Ausstellung gegangen.

IMG_5278Hier wurden schöne Kleidungsstücke bestaunt und gefachsimpelt. Zum Glück haben wir auch die Chance bekommen hinter die Kulissen zu schauen und bekamen einen Einblick wie aufwändig so eine Ausstellung ist.

 

 

 

 

 

IMG_5286Extra noch ein Foto für meinen Mann wie „echte Bademäntel aussehen“  🙂

 

 

 

 

 

 

Dann war das schöne Treffen auch leider schon vorbei.

Glücklich, aber völlig geschafft habe ich mich auf den Heimweg gemacht.

Meine Beute im Überblick:

IMG_6324Schwalben-Sweat für meine Tochter, Roter Romanit (eigentlich für ein Weihnachtskleid, aber die Teilnahme am Wehnachtskleid Sew Along lässt der Alltag im Moment wahrscheinlich kaum zu), rot/schwarzer und lila/schwarzer Stoff für Röcke, 2 Wax-Print Schätze, eine neue Stoffschere und Knöpfe für meinen Yuzu-Mantel.

 

 

Immer noch ganz geflasht von so viel Nähnerdflausch und dem Austausch mit so vielen verschiedenen Frauen mit dem gleichen Hobby möchte ich mich herzlich beim Organisationsteam bedanken!

Es ist toll, dass durch Euren Einsatz so etwas möglich ist!  Danke! Danke!Danke!

AnNäherung 2014 – die Aufregung steigt

Die Märkte sind soweit gelaufen, die Planungen für die Weihnachtsoutfits stehen , da kann es nun langsam an die Planung für das erste Highlight in 2014 gehen!

…als ich vor ein paar Wochen gelesen habe, dass von einigen Bloggerinnen ein Nähwochenende geplant wird, war ich sofort begeistert. Einfach mal gut 2 Tage mit Gleichgesinnten vor den Maschinen und Co zu sitzen, niemanden der mal eben “ Mama, kannst Du mal….“-ruft, neue Leute treffen, viel lernen und einfach nur eine schöne Zeit haben.

Nun bin ich im „Sachen für mich nähen“ ja eher bisher im „sportlicheren, legeren Bereich“ gestartet, aber gerade beruflich, kann ich ja schon mal ein etwas schickeres Outfit brauchen.

Ich hoffe nun sehr, dass ich dort endlich meine Pläne für größere Projekte in Angriff nehmen kann.

Mutig zeige ich heute schonmal was evtl in Frage kommt:

Ich liebäugle mit Burda7040 oder auch Burda Gehschlitzkleid.

Nun mal die Frage an Euch Kostüm- und Kleiderprofis :
Was haltet Ihr davon ? Ist das für einen Kleider- und Blazeranfänger machbar? Habt Ihr Tipps zur Stoffwahl? Was könnte ich z.B. alternativ zu dem Wolltuch nehmen?

Ich bin schon sehr gespannt 🙂